Drucken
Kategorie: Neues Ich schaffen

rote unterwaesche frau

S-E-X. Drei Buchstaben, die so wichtig sind in einer Beziehung. Wichtig, weil sie Bedürfnisse befriedigen, aber auch wichtig, weil sie Nähe vermitteln. Zudem kann Sex Stress abbauen. Sex ist aber auch ein Barometer – eine Anzeige, wie es in der Beziehung steht. Ist der Sex schlecht, so ist die Beziehung es auch. Harter Tobak, ich weiß, aber ich erkläre dir auch, warum Sex so wichtig ist.

 

Sex ist etwas Besonderes, was du normalerweise nicht mit jedem Menschen hast. Weißt du noch, wie du auf den „Richtigen“ fürs erste Mal gewartet hast? Daran lässt sich schon erkennen, welchen Stellenwert Sex hat. Allein schon die Tatsache, dass Sex so etwas Besonderes ist, dass es nur mit dem oder der „Richtigen“ praktiziert wird, zeigt, dass Sex mehr als nur drei Worte sind. Sex ist also ein wichtiger Baustein einer Beziehung.

 

Und das nicht nur auf emotionaler Ebene, denn biologische betrachtet, werden beim Sex Hormone freigesetzt, die Zeugnis über körperliche Zufriedenheit ablegen. Endorphine und Co. lassen an dieser Stelle grüßen. Diese Glückshormone werden bei gutem Sex ausgeschüttet und verrichten ihre Arbeit – sie machen nämlich glücklich. Daher sollte Sex nur mit einem geliebten Partner passieren – und ist gleichsam ein Indiz für das Glücksranking in der Partnerschaft.

 

Abhängigkeit und Investment

 

Anzeige

Jeder wünscht sich, dass der Partner genauso viel in eine Beziehung investiert, wie man selbst. Was aber passiert, wenn du auf dem Weg zum neuen Ich erkennen musst, dass hier ein eklatantes Ungleichgewicht herrscht. Ich sage dir was: Das ist weder für dich gut, noch für deinen Partner. Du nämlich manövrierst dich in eine Abhängigkeit und dein Partner wird förmlich überschüttet – und vielleicht sogar von deinem Investment erdrückt. Hier mein Rat: Richte dein Leben nach deinen Wünschen und Träumen aus, nicht nach denen deines Partners.

 

Mathematisch betrachtet könnte das heißen: Je mehr du in eine Beziehung einbringst, desto weniger Platz ist für deine eigenen Wünsche und Träume. Und genau das ist der Punkt an dem du unattraktiv wirst: Ohne Träume, ohne Hobbys, ohne Persönlichkeit. Unabhängig zu sein, fühlt sich nicht nur gut an, sondern macht auch sexy. Dein Ziel ist es, ohne den Partner glücklich zu sein – und ihm im selben Atemzug zu zeigen, dass er es allerdings nicht ohne dich sein kann.

 

Wenn wir nun schon dabei sind, was zählt, sind wir auch schnell an dem Punkt, an dem ich dir sagen muss: Verdiene dir Respekt und übernimm die Führung. Der positive Nebeneffekt einer Führungspersönlichkeit sind Privilegien, die man sonst nicht hat – denn Macht macht sexy. So wirken die Führungspersonen von heute attraktiv, weil sie das „Unnormale“ ermöglichen, reich sind oder Macht haben. Denken wir an Popstars oder Politiker, hier wird dieses Ansehen deutlich.

 

Stopp: Das heißt nicht, dass du nun auf Biegen und Brechen Karriere machen sollst, es heißt nur, dass Führungspersonen attraktiv wirken. Führung übernehmen heißt nämlich in der Welt zu leben, die du kontrollieren kannst. So definiert ist eine Führungsrolle keine Utopie mehr, sondern eine zu selten genutzte Lebenseinstellung, in der Menschen auf deine Impulse reagieren – und nicht du hinterherhechelst.

 

Das kann übrigens schon im Kleinen angehen: Wenn du einen Kino- oder Restaurantbesuch planst und viele Freunde mitgehen möchten – dann ist das bereits der Anfang dessen, was eine Führungsperson ausmacht. Merke dir aber eins: Wenn du willst, dass man dir zuhört, musst auch du ein guter Zuhörer sein. Dazu gehört auch ein vernünftiges Maß an Kritikfähigkeit und die Fähigkeit, gemeinsam einen Plan zu erstellen, Ziele zu setzen und diese zu erreichen. Schlechte Führungskräfte gibt es zuhauf.

 

Woran man sie erkennt? Sie gestalten Pläne und ähneln in der Umsetzung einer Walze – ohne Rücksicht auf Verluste. So darfst du nicht werden. Ermögliche eine Auswahl und trage jede Entscheidung mit Humor. Menschlich zu bleiben und dennoch zu kontrollieren, ist der Schlüssel zum Erfolg.

Dazu gehört im Übrigen auch, dass du dich daran gewöhnen musst, dass Leute dir etwas Gutes tun möchten. Du kannst es annehmen oder Verbesserungsvorschläge anbringen. Das ist legitim, denn du bist die Führungskraft – und deine Meinung ist gefragt.

 

Der erste Blick

 

... fällt nun mal auf dein Äußeres. Wirkst du trainiert, so bedeutet das für deinen Ex zweierlei: Es weckt die Neugierde von deinem Ex, der nun wissen will, was mit dir passiert ist und vielleicht noch passieren wird. Zudem zeigst du mit einem trainierten Körper, dass du dich gesund ernährst und dass du ein kontrolliertes Körperbewusstsein hast. Und auch auf dich wirkt ein neues Äußeres, denn du wirst selbstbewusster werden. Um abzuspecken, führt der Weg nur darüber weniger Kalorien zu sich zu nehmen und mehr Fett zu verbrennen.